Ja! Es ist soweit! Die Vorschau der Titel für das Winterhalbjahr 2017/18 bei Bastei-Lübbe ist erschienen. Darin findet man auch meinen neuen historischen Roman „Das Geheimnis des Glasbläsers“, mit dem meine Leser ein Ereignis sozusagen auf dem „gläsernen Tablett“ serviert bekommen, das oft als Ende des Mittelalters gewertet wird. Nachdem der Verlag das Erscheinen nun öffentlich ankündigt, kann auch ich endlich den imaginären Vorhang fallen lassen und präsentiere voller Stolz hier schon einmal das Cover:

Das Geheimnis des Glasbläsers

Glas, so klar wie Kristall – so etwas hat im Schwarzwald im 15. Jahrhundert noch niemand gesehen. Der junge Glasbläser Simon wird ausgesandt, das Geheimnis dieses Wunders zu lüften. Mit einem treuen Gefährten macht er sich auf die gewagte Reise über die Alpen nach Venedig. Auf der Insel Murano kommt er nicht nur der gesuchten Rezeptur näher, sondern auch der wunderschönen Marietta. Als diese in Lebensgefahr gerät, ist der Auftrag vergessen. Simon folgt ihr blindlings in die von den Osmanen belagerte Stadt Konstantinopel …

Ich möchte an der Stelle den Designern des Covers ein ganz großes Lob aussprechen. Die Umschlaggestaltung von „Der Pakt der Flößer“ hat mir ja schon sehr gut gefallen, aber das Ergebnis für den Glasbläser finde ich wirklich herausragend! Treue Leser meines Blogs fühlen sich vielleicht auch schon an meinen Blogeintrag mit dem Esel erinnert …

Bis das Buch gelesen werden kann – vorgesehen ist als Erscheinungdatum der 26. Januar 2018 – steht allen Beteiligten noch eine ganze Menge an Arbeit bevor. Wenn dann alles fertig ist, hoffe ich, dass die Geschichte euch beim Lesen so fesseln wird, wie es  bei mir schon beim Schreiben der Fall war!